Abschlussübung mit Überraschungen!

Am ersten Sonntag im November findet traditionell die jährliche Jahresabschlussübung statt. Wie in den Jahren zuvor war das Übungsobjekt eine Überraschung für die Mitglieder der Einsatzabteilung. In diesem Jahr ging es zum Modehaus Zörgiebel zu einer gemeldeten Brandmeldeanlage.

Nach einer Erkundungsrunde war schnell klar, im hinteren Bereich ist ein Feuer ausgebrochen und es werden mehrere Mitarbeiter vermisst. Unter schwerem Atemschutz wurden die Vermissten gesucht und konnte gerettet werden. Die Verletzten wurden außerhalb des Gebäudes an Mitglieder der Einsatzabteilung übergeben, die auch Feuerwehrsanitäter sind. Die Überraschung hierbei war, dass es sich nicht um unsere Dummys handelte, sondern um zwei Mimen, die sich verschiedenste Verletzungen aufgeschminkt hatten und diese Verletzungen sehr realistisch spielen konnten.

Neben der Menschenrettung im Inneren des Gebäudes wurden gleich zwei Wasserversorgungen aufgebaut. Die erste über das Hydrantennetz und die zweite durch Wasserentnahme am offenen Gewässer an der Staustelle Kreuzung Siedlerweg und Georg-Büchner-Straße.

Die Mannschaft zeigte einmal mehr, dass sie auch solch großen Szenarien gewachsen ist. Gemeindebrandinspektor Stephan Fehr zeigte sich zufrieden mit den Leistungen der Einsatzabteilung und freute sich, dass die Übungssaison mit einer so engagierten Mannschaft beendet werden konnte.

In den Wintermonaten bleibt die Feuerwehr selbstverständlich aktiv, jedoch werden in dieser Jahreszeit die theoretischen Grundlagen aufgefrischt und so manche Neuheit eingeführt.

 

Die Einsatzabteilung bedankt sich bei dem Modehaus Zörgiebel und dessen Inhaber Arnold Zörgiebel für die Bereitstellung des Übungsobjektes und die gute Zusammenarbeit.

Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Fränkisch-Crumbach e.V