Atemschutzgeräteträger müssen sich beweisen!

Was sind Atemschutzgeräteträger? Es sind die Kameradinnen und Kameraden die für ihre Mitmenschen ins Feuer gehen. Und damit alle Atemschutzgeräteträger auch wieder gesund aus dem Einsatz kommen muss jeder Handgriff sitzen. Eben diese Handgriffe wurden vergangenen Donnerstag von den Atemschutzgeräteträgern ausgiebig geübt.

Als erste Station stand das Strahlrohrtraining auf dem Plan, hier musste jeder Atemschutzgeräteträger das Strahlrohr blind einstellen können, da man im Einsatzfall im Brandrauch auch annähernd keine Sicht hat. Hier wurden erst die Handgriffe geübt und dann auf Kommando des Ausbilders die unterschiedlichen Einstellungen trainiert.

Im Anschluss an das Strahlrohrtraining musste eine Einsatzübung absolviert werden. Menschenrettung in einem Raum, der künstlich vernebelt wurde, damit die Sichtverhältnisse einem realen Einsatz nahekommen. Hier galt es nicht nur die notwendige Ausrüstung mitzunehmen, sondern diese auch unter fast realen Bedingungen zu beherrschen. Auch die Kommunikation musste stimmen, zwischen den beiden Atemschutzgeräteträgern ebenso wie zwischen dem Trupp der im Gebäude war und der Atemschutzüberwachung, die sich außerhalb des Gebäudes befindet und alle wichtigen Informationen mitschreibt.

Damit für den nächsten Einsatz oder die nächste Übung alles einwandfrei funktioniert wurden alle Geräte und Ausrüstungsgegenstände im Anschluss an die Übung überprüft und wieder ordnungsgemäß auf den Fahrzeugen verlastet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Fränkisch-Crumbach e.V