Brandschutzerziehung und Brandschutzklärung

Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung sind Formen brandschutzpädagogischer Vermittlungsarbeit, die sich an verschiedene Altersstufen richten.

Brandschutzerziehung und -aufklärung sind integrale Bestandteile einer als System angelegten Notfallkompetenz.

Diese wächst vom Kindergarten bis zum Erwachsenenalter über mehrere Stufen auf. Die auf diesen Stufen erworbenen Kompetenzen umfassen Fähigkeiten zur Prävention und Reaktion bei Unfällen, Schadensfeuern, Naturkatastrophen und weiteren Bedrohungslagen. Alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sind am Erwerb und Aufbau dieser integrierten Notfallkompetenz beteiligt.

Brandschutzerziehung findet nach der Altersklasseneinteilung in Kindereinrichtungen, Grundschulen und  weiterführenden Schulen statt,  

Brandschutzaufklärung wird durchgeführt für Vereine, öffentliche Gruppen, Elternkreise, Seniorengruppen, Mitarbeiter von Firmen usw.  

 

Brandschutzerziehung und -aufklärung zeigen Erwachsenen und Kindern, wie sie potentielle Brandursachen erkennen und Brände vermeiden. In theoretischen und praktischen Einheiten wird den Teilnehmern vermittelt, wie schnell z.B. durch Unachtsamkeit ein Feuer ausbrechen kann, wie man dieses verhindert und – wenn doch einmal etwas passiert – wie man sich richtig verhält:

  • Warnung anderer
  • Verlassen des Gebäudes
  • Notruf 112 mit genauen Angaben zum Notfall (diese werden von der angerufenen Rettungsleitstelle abgefragt)

Brandschutzerziehung bei Kindern findet oft im Schulunterricht oder im Kindergarten statt. Damit die Schüler an Schulen das Warnzeichen der Sirene im Ernstfall erkennen und sich richtig verhalten, wird zu Beginn eines jeden Schuljahres der Feueralarm (als falscher Alarm) ausgelöst und die Schule geräumt. Die Schüler sammeln sich an der ausgewiesenen Sammelstelle

Brandschutzerziehung spielt eine zunehmende Rolle im Alltag der meisten Freiwilligen Feuerwehren, da erkannt wurde, dass die Anzahl der durch Kinder entfachten Brände durch die Ausweitung der Brandschutzerziehung zurückzugehen scheint. Viele Freiwillige Feuerwehren, wie die Freiwillige Feuerwehr Fränkisch-Crumbach verfügen bereits über speziell für diese Aufgabe ausgebildete Feuerwehrleute.

 

Brandschutzerziehung bei der Feuerwehr Fränkisch-Crumbach:

 

Die Brandschutzerziehung findet hauptsächlich in der Grundschule  und im Kindergarten statt.

 

Im Kindergarten findet einmal jährlich ein Brandschutzerziehungsunterricht für die älteste Gruppe statt.

Hier wird den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall beigebracht.  Auch das richtige absetzen eines Notrufes wird trainiert. Im Anschluss daran steht natürlich auch das erkunden des Feuerwehrfahrzeuges auf dem Programm.

Auch in der Grundschule wird einmal im Jahr ein Unterricht für die Kinder in den vierten Klassen durchgeführt.

Das richtige Verhalten im Brandfall steht hier natürlich auch im Vordergrund. Wie verhalte ich mich, wenn es bei mir zu Hause brennt? Wie verhalte ich mich bei einem sonstigen Notfall? Natürlich wird auch hier auf das richtige absetzen eines Notrufes eingegangen. Im Anschluss dürfen die Kinder natürlich auch das mitgebrachte Feuerwehrfahrzeug erkunden.

Räumungsübungen

 

Auch Räumungs- bzw. Alarmübungen  im Kindergarten und der Grundschule gehören zum festen Programm der Brandschutzerziehung der Feuerwehr Fränkisch-Crumbach.  Mindestens einmal jährlich stehen hier Räumungsübungen auf dem Tableau.

Hier sollen die Kinder insbesondere die Bedeutung  der Sirene bzw. des Räumungssignals verstehen und dementsprechend richtig handeln können, genauso wie die Erzieherinnen und Lehrerinnen.  Hier wird auch darauf geachtet das die Fenster und Türen geschlossen werden.  Sowie der richtige Weg zum Sammelplatz genommen wird und sich dort richtig aufgestellt wird.

Brandschutzaufklärung bei der Feuerwehr Fränkisch-Crumbach:

 

Auch die Erwachsenenbildung bezüglich Brandschutzes (Brandschutzaufklärung) gehört zu unseren Aufgaben.

 

In der Brandschutzaufklärung spielen dieselben Themen wie bei der Brandschutzerziehung eine Rolle und werden dem Alter entsprechen unterrichtet. Aber hier wird natürlich u.a. auch das richtige benutzen von Feuerlöschern und Löschdecken trainiert etc.

 

Brandschutzaufklärung für den Lehrkörper der Grundschule

Brandschutzaufklärung für den Pflegedienst Odenwälder Ließchen

Brandschutzaufklärung für die Mitarbeiter des Haus Waldfrieden

Ansprechpartner für Brandschutzerziehung und Aufklärung

 

Gemeindebrandinspektor

 

Stephan Fehr

 

E-Mail: feuerwehr(at)fraenkisch-crumbach.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Fränkisch-Crumbach e.V